Entdecke die Austriandl-Geschenkboxen
1

Innerhalb von Österreich ist der Versand von meinen Geschenkboxen gratis!

Krispel

Ich habe dem Genussgut Krispel einen Besuch abgestattet –  den Wollschweinen bei ihnen geht es saugut, nicht nur weil ich mich mit ihnen im Dreck gewuzelt hab! 

Interview mit der Austriandl

Deine Produkte zählen zu den Besten in der Branche. Was ist der wahre Grund dafür?

Den Wein umsorgen wir sehr gut und wir sind um jedes Pflänzchen bemüht. Die Wollschweinprodukte schmecken so gut, weil es unseren Schweinen einfach saugut geht. Sie haben 18 Monate Zeit, um gemütlich zu wachsen, haben viel Platz in der Natur und bekommen eine Futtermischung aus 70 % Gerste und 30 % Trockenmais – alles aus der Umgebung.

Was bereitet dir an deiner Arbeit am meisten Freude?

Die Natur natürlich! Und besonders, wenn unsere Gäste nach einem guten Schluck Wein und einer leckeren Brettljause glücklich nach Hause gehen... um dann wieder zu kommen!

Auf welche kleinen und großen Erfolge blickst du gerne zurück?

Jeder Erfolg ist ein Moment, auf den man gerne zurückblickt. Ob klein oder groß – wir freuen uns über jeden Schritt den wir vorwärts gehen. 2016 haben wir schon einige Erfolge verzeichnen können – der „Steirische Innovationspreis“ für unseren Wein B1 und der erste Platz bei der „Falstaff – Schinkenverkostung“ mit unserem Wollschweinbeinschinken. Die Auszeichnung zum „Besten Heurigen der Steiermark“ vom Falstaff, hat uns am meisten gefreut.

Was bedeutet Genuss für dich?

Genuss ist gleich Zeit. Genuss fängt bereits bei der Zubereitung der Lebensmittel an und geht über in den Moment, in dem man sich die Zeit nimmt, diese auch gemütlich zu essen und wirklich zu schmecken.

Was macht für dich ein gutes Geschenk aus?

Am liebsten schenke ich Dinge, die ich selbst gerne habe. Ein gutes Fläschchen Wein, was Leckeres zum Knabbern und was Süßes dazu. Vielleicht auch noch etwas für den Garten oder den Kaminsims, um sich an die schönen Zeiten zu erinnern.

Hast du schon einmal eine Fee getroffen?

Erst gestern! Ich sitze grad draußen in der Wiese und genieße die Natur, flattert auf einmal die kleine Lisbeth daher und erzählt mir von ihren Abenteuern. Die kommt viel rum, weißt du. Bis in den Abend haben wir getratscht – herrlich war’s. Sie hat im Übrigen gleich gemeint dass sie ihre Großcousine, Austriandl, auch unbedingt mal wieder besuchen muss. Wenn sie also kommt, gib ihr bitte gleich was zu tun – sie kann wahnsinnig gut Geschenke verpacken!